U8

Die Linie U8 wird seit dem Fahrplanwechsel Ende 2013 ansonsten nur für die Verstärkerfahrten verwendet, die samstags zwischen Olympiazentrum, Scheidplatz, Hauptbahnhof und Sendlinger Tor auf dem Linienweg von U3 und U2 durchgeführt werden. An allen anderen Tagen der Woche verkehren keine regulären Fahrten mit der Linienbezeichnung U8.

Geschichte

Die Linie U8 verkehrte erstmals 1980 in München, mehrere Jahre wurde sie nicht mehr als normale Linienbezeichnung verwendet. Für die früheren Verwendung der Linienbezeichnung "U8", siehe ehemalige Linien.

31. Oktober 2016 bis 17. April 2017

Während der baubedingten Vollsperrung des Abschnitts Scheidplatz-Münchner Freiheit von Herbst 2016 bis Frühjahr 2017 verkehrte auf dem Nordabschnitt Scheidplatz-Moosach nur die Linie U8, morgens zwischen 7 und 8 sowie nachmittags von 16-19 Uhr auch verlängert bis in die Innenstadt zum Sendlinger Tor und weiter zum Kolumbusplatz.
Die Linie U3 verkehrte während dieser Zeit nicht auf ihrem Nordabschnitt, nur zwischen Münchner Freiheit und Fürstenried West wurden die Fahrten als U3 bezeichnet.