Schnellbahnnetz von 1972 bis heute

1 Aktueller Netzplan Kaum etwas symbolisiert die Entwicklung des Schnellbahnnetzes so gut wie der Schnellbahnnetzplan, über dessen Vergangenheit diese Seite eine Übersicht bietet.

Wir danken dem MVV, der mit seiner Unterstützung die Zusammenstellung in dieser Form erst ermöglicht hat.

Historische Netzpläne

1 Entwurf von September 1971 1 Februar 1972
  • Mit Verstärkerlinie U5
  • S22 grün eingefärbt
  • Mit MVV-Logo
1 Juni 1972 1 Juni 1974
  • Stadionanbindung geändert
  • Verstärkerlinie U5 entfällt
1 September 1975 1 Mai 1976
  • Eröffnung U3/6 Harras
  • Halt in Freiham entfällt
  • MVV-Logo beschriftet
  • S- und U-Logo untereinander angeordnet
  • P+R-Logos
  • Stadionlinie als S11
  • U-Bahnhof Poccistraße im Bau
1 Mai 1977 1 Mai 1978
  • "Höllriegelskreuth-Gr." wird "Höllriegelskreuth"
  • Neuer S-Bahnhof: Neuperlach Süd an der S1
  • Neuer S-Bahnhof: Unterschleißheim an der S1
  • U-Bahnhof Poccistraße eröffnet
  • Logos tauschen Plätze
1 April 1979 1 Oktober 1980
  • Neues Design
  • Eröffnung U1 und U8
  • U1 Rotkreuzplatz im Bau
  • Verlängerung U6 Holzapfelkreuth in Bau
  • S12 entfällt
  • S-Bahnhof Heimeranplatz in Bau
  • Neuer Halt: Esting an der S3
1 Mai 1981 1 August 1982
  • S10 nun als S7 durch die Stammstrecke
  • S22 ist nun 27
  • Haltepunkt "Großhesselohe" an der S27 entfällt
  • Neue Schriftart
  • S-Bahnhof Heimeranplatz eröffnet
1 September 1983 1 Juni 1984
  • U1 eröffnet
  • U3/6 Holzapfelkreuth eröffnet
  • U5 im Bau
  • Plan neu gezeichnet
  • U5 eröffnet
1 September 1985 1 März 1986
  • U5 Odeonsplatz im Bau
  • S11 wird S8
  • S27 als nur im Berufsverkehr beschriftet
  • P+R in die Legende aufgenommen
  • U5 Odeonsplatz eröffnet
1 Oktober 1987 1 Juni 1988
  • Verlängerung U5 Laimer Platz "vsl. ab März 1988"
  • S3 bis Nannhofen
1 Mai 1989 1 Oktober 1989
  • U5 bis Neuperlach Süd
  • U4 bis Arabellapark
  • Linie U8 in U2 umbenannt
  • U3 Fürstenried West im Bau
  • S8 Olympiastadion entfällt
  • Neuer (nie realisierter) S-Bahnhof in Poing (Arbeitstitel "Poing/Siemens") "im Bau"
  • Eröffnung U3 Forstenrieder Allee
1 Juni 1991 1 Mai 1992
  • Eröffnung U3 Fürstenried West
  • Linienasttausch: S5 nach Ebersberg
  • S-Bahnhof "Taufkirchen U." wird "Taufkirchen"
  • Eröffnung U3 Fürstenried West
  • U6 Klinikum Großhadern "ab 1993"
  • U2 Feldmoching im Bau
  • U6 Garching-Hochbrück geplant
  • U1 Mangfallplatz im Bau
  • Neue Linie: S8 zum Flughafen
  • Unterpfaffenhofen-Germering wird Germering-Unterpfaffenhofen
  • Zweiter Halt der S6 in Poing nur noch geplant
  • Neuer Kasten: S-Bahn-Anschlussverkehr im MVV
  • S27 "Mo-Fr zeitweise"
1 Mai 1993 1 Juni 1994
  • U2 Dülferstraße "ab 21. Nov 93"
  • U6 Klinikum Großhadern eröffnet
  • Strecke nach Altomünster als Linie A in den Plan aufgenommen
  • U2 Dülferstraße eröffnet
  • Eröffnungsdaten U6 Fröttmaning und Garching-Hochbrück in den Plan aufgenommen
1 1995 1 Juni 1996
  • U-Bahnhof Fröttmaning eröffnet
  • Eröffnungstermin Garching-Hochbrück
  • U6 Garching-Hochbrück eröffnet
  • U2 Feldmoching mit Eröffnungstermin
  • Neues MVV-Logo
  • Der geplante zweite Halt in Poing (Arbeitsname Poing-Siemenswerke) verschwindet wieder
1 Juni 1997 1 November 1997
  • U2 Feldmoching eröffnet
  • Neue S- und U-Bahn-Logos mit Betreiberlogos darunter
  • Innenraumbahnhöfe in blauer Farbe
  • Grenzen des 20-Minuten-Taktes eingezeichnet
  • U1 Mangfallplatz eröffnet
  • U1 Westfriedhof "ab 6/98"
  • U2 Messestadt Ost im Bau
  • Neufahrner Spange (Verbindung der S1 zum Flughafen) eingezeichnet
1 November 1998 1 Juni 1999
  • 20-Minuten-Takt-Grenzen entfallen
  • Innenraum ist jetzt durch farbige Haltestellenpunkte gekennzeichnet
  • Anschlussverkehr-Übersicht entfällt
  • U1 Westfriedhof eröffnet
  • U-Bahnhof Messegelände ist jetzt Schwanthalerhöhe
  • U2 Messestadt Ost mit Namen und Eröffnungstermin
  • S1 Flughafen eröffnet
  • U2 Messestadt eröffnet
  • Neue Verstärkerlinien U7 und U8
  • U4 zur Westendstraße zurückgenommen
  • U1 zum OEZ im Bau
  • S27 verliert Hinweis auf Bedienungszeit
1 Juni 2000 1 Juni 2001
  • Neue Anordnung Logos
  • Esterhofen wird Vierkirchen-Esterhofen
  • Walpertshofen wird Hebertshausen (Walpertshofen)
  • S3 und S8 werden verbunden
  • Neuer Bahnhof Starnberg Nord "ab Nov. 2000"
  • Grenzen des neuen XXL-Tagestickets eingetragen
  • S7 übernimmt den Ostast der S1
  • Starnberg Nord ist eröffnet
1 Oktober 2001 1 Dezember 2002
  • Die Tarifzonen sowie die Isar und die Seen sind in den Plan eingezeichnet
  • U7 und U8 verlieren eigenen Linienstrich
  • XXL-Tagesticketgrenzen nun in Form von Rahmen um den Bahnhof
  • Das Messe-Logo ist aufgenommen
  • Umsteigemöglichkeiten zu BOB und DB eingezeichnet
  • Neue Betreiberlogos von MVG und S-Bahn-München
  • Aus "Schnellbahn-Netzplan" wird "Schnellbahnnetz"
  • Hauptbahnhof ist jetzt auch "Central Station"
  • Neue Linie: S20
  • Zusatz "Walpertshofen" bei "Hebertshausen" enfällt
1 Juli 2003 1 April 2004
  • U1 Georg-Brauchle-Ring "ab 10/03"
  • U3 OEZ im Bau
  • Neues Logo S-Bahn-München
  • XXL-Tageskarten-Markierungen entfallen wegen Erweiterung der Gültigkeit
1 Dezember 2004 1 Dezember 2005
  • U1 OEZ eröffnet
  • Allianz-Arena erhält Logo
  • Neue Linienlogos S-Bahn
  • Großer Linienasttausch bei der S-Bahn mit neuer temporärer Verstärkerlinie S3
  • Haltepunkt Mühlthal an der S6 geschlossen
  • "Nannhofen" wird "Nannhofen (Mammendorf)
  • Neuer Haltepunkt Untermenzing an der S2 "ab 12/05"
  • Gestaltung des Plans grundlegend überarbeitet
  • Neue Logos für Rathaus, Tierpark, Chinesischer Turm und Deutsches Museum
  • S4 West und S8 West werden vertauscht
  • Die temporäre Verstärkerlinie S3 entfällt wieder
  • Nannhofen (Mammendorf) heißt jetzt Mammendorf
  • Untermenzing ist eröffnet
  • U6 Garching-Forschungszentrum und U3 Moosach im Bau
  • U8 zum Harthof zurückgenommen
1 Dezember 2006 1 Dezember 2007
  • U6 Garching-Forschungszentrum eröffnet
  • U3 OEZ "vsl. 10/07"
  • Die Verstärkerlinien U7 und U8 entfallen
  • U3 Olympia-Einkaufszentrum eröffnet
  • Linienendpunkte der U2, U5, S20/S27 farblich hervorgehoben
  • Linienäste der S8 und S5 auseinandergerückt
  • Neues alex-Logo
  • U3 OEZ-Moosach im Bau
1 Dezember 2008 1 Dezember 2009
  • Änderung der Darstellung für Regionalzughalte von DB, BOB und Alex als gemeinsames [R]
  • Neues Logo für das Messegelände
  • Neusortierung der Linienäste bei der S-Bahn, u.a. Wiedereinführung der S3, Wegfall der S5, zweite Linie bis Zorneding
  • Änderung der Linienfarbgebung bei S8 sowie S20
  • Eröffnungzeitpunkt für U3 Moosach hinzugefügt
  • Markierung von Dachau als Endpunkt der Linie A
1 Dezember 2010 1 Dezember 2011
  • U3 bis Moosach eröffnet
  • Gemeinsames Logo für Fern- und Regionalzüge
  • Neue U7 eingeführt
  • Neues Regionalzuglogo
  • Neues Logo BMW-Welt
  • Verändertes Messe-Logo
1 Dezember 2013 1 Dezember 2014
  • U7 farblich verändert und U8 wieder eingeführt
  • Darstellung der Linienendstationen geändert
  • S27 entfällt (durch Meridian ersetzt), S20 nun bis Höllriegelskreuth
  • Sehenswürdigkeiten wieder vom Plan entfernt
  • Linie A jetzt Teil der S2
  • S6 bis Ebersberg verlängert (zeitweise)
  • Info-Block zu zeitweise verkehrende Linien eingeführt
1 Dezember 2015 1 Dezember 2016
  • Verändere Logos Messe und ZOB
  • keine Veränderung zum Vorjahr