U-Bahnhof Josephsplatz (U2, U8)

« 756m «  Hohenzollernplatz
Theresienstraße  » 513m »
Kürzel: JO
Eröffnung: 18. Oktober 1980
Koordinaten: 48.1557 °n.B., 11.567187 °ö.L.
Stationsschild Josephsplatz
Karte

Der U-Bahnhof Josephsplatz liegt in der dicht bebauten Maxvorstadt und ist mit lediglich 513 Metern Abstand zum südlich angrenzenden Bahnhof Theresienstraße so nah an einem anderen U-Bahn-Halt wie kein anderer Bahnhof. Seinen Namen tragen Platz und Bahnhof nach der nahegelegenen St.-Joseph-Kirche, die dem Schutzpatron Bayerns geweiht ist.

In seiner Gestaltung liegt er nahe am Normaltyp der 1980 eröffneten Bahnhöfe der U8/1, eine Besonderheit sind die grünlichen Bahn­steig­wände. Große, vertikale angeordnete Wand­paneele sind in Gruppen zusammen­gefasst und mit abgerundeten Ecken an den Bahn­steig­wänden gruppiert. Die Böden sind mit Isarkiesel-Kunststeinen ausgelegt, die Decken mit Aluminium-Lamellen verblendet. Zwei Lichtbänder ziehen sich über die ganze Länge des Bahn­steiges. Die Stützen in der Mitte des leicht gebogenen Bahnsteiges sind mit dunkelblauen Fliesen verkleidet. In der Mitte des Bahnsteiges befindet sich ein nachg­erüsteter Aufzug.

Während der Bauzeit des U-Bahnhofs ab Juli 1974 war es erforderlich, die Gleise der Tramlinie 7 an der Kreuzung Görres-/Augusten­straße über eine Behelfs­brücke zu führen, um das Fußgänger­geschoss in diesem Bereich bauen zu können. Ab Herbst 1977 fuhr die Straßenbahn hier also in Hochlage über die U-Bahn-Baustelle.

Weitere Bilder

Ausfahrender A-Wagen im U-Bahnhof Josephsplatz Ausfahrender A-Wagen im U-Bahnhof Josephsplatz
U-Bahnhof Josephsplatz U-Bahnhof Josephsplatz
U-Bahnhof Josephsplatz U-Bahnhof Josephsplatz
U-Bahnhof Josephsplatz mit einfahrendem A-Wagen U-Bahnhof Josephsplatz mit einfahrendem A-Wagen
Einfahrt in den U-Bahnhof Josephplatz Einfahrt in den U-Bahnhof Josephplatz
U-Bahnhof Josephsplatz U-Bahnhof Josephsplatz
« 756m «  Hohenzollernplatz
Theresienstraße  » 513m »