U-Bahn München Blog

U5 nach Pasing: letzter Abschnitt ist genehmigt

27. April 2021

Autor: Florian Schütz — Abgelegt unter: Netz, Störungen und Bauarbeiten, U-Bahnhöfe — 15:25

Seit vielen Jahren wird über die Verlängerung der U5 nach Pasing diskutiert und gestritten, mehr als einige bauvorbereitende Maßnahmen sind auch noch nicht erfolgt. In dieser Woche ist für den letzten noch ausstehenden Abschnitt vom Bahnhof Am Knie bis Pasing die Planfeststellungsgenehmigung erteilt worden.

Für beide vorigen Abschnitte der Streckenverlängerung vom Bahnhof Laimer Platz aus wurde Ende 2019 sowie im Juli 2020 bereits seitens der Regierung von Oberbayern die Genehmigung erteilt. Damit dürfte mit den Baumaßnahmen in den kommenden Monaten begonnen werden, die in der Gotthardstraße sowie im Bereich der neuen Bahnhöfe mit einigen Verkehrsbehinderungen und teilweise Sperrungen verbunden sein werden.

Der letzte Bauabschnitt soll nordwestlich der Einmündung der Josef-Felder-Straße in die Landsberger Straße beginnen und in zwei eingleisigen Streckentunneln zum neuen U-Bahnhof Pasing nördlich des Pasinger Bahnhofsplatzes führen. Geplant ist im neuen U-Bahnhof unter anderem ein 120 Meter langer Mittelbahnsteig, der über Fahr- und Festtreppen sowie einen Aufzug die U-Bahn-Anlage mit dem unterirdischen Zugangsbauwerk des Pasinger Bahnhofs verbindet. Das westliche Ende des Bauvorhabens bilden zwei weitere eingleisige Streckentunnel, die den Pasing-Nymphenburger Kanal und die Würm unterqueren und unmittelbar westlich der Pippinger Straße enden.

Die Streckentunnel für die beiden U-Bahn-Gleise werden in bergmännischer Bauweise mit sogenannten Tunnelvortriebsmaschinen erstellt. Beim Bau des U-Bahnhofs selbst werden in einem ersten Schritt alle Ver- und Entsorgungsleitungen, insbesondere die der Deutschen Bahn AG, aus dem Bereich des Bauwerks verlegt oder gesichert. Im zweiten und dritten Schritt werden die Südseite und die Nordseite des Bauwerks erstellt. Während dieser beiden jeweils etwa 18 Monate andauernden Bauabschnitte ist jeweils eine provisorische einspurige Führung des Straßenverkehrs in der Josef-Felder-Straße vorgesehen. Aus- und Einfahrt zur Tiefgarage der Pasing Arcaden bleiben während der Bauphasen gewährleistet.

Quelle

Planfeststellungsbeschluss: Weiterbau zum neuen U-Bahnhof Pasing

5 Kommentare zu “U5 nach Pasing: letzter Abschnitt ist genehmigt”

  1. Hel sagt:

    Zeit wird´s!

    Bzw.: die Verlängerung der U5 nach Pasing sollte es ja schon seit über 10 Jahren geben…

    Also, ich glaub´s erst dann, wenn ich tatsächlich in Pasing aus der U5 aussteige.

    Wann wird das wohl sein?
    2035?
    2045?

  2. Hubert sagt:

    Da freue ich mich schon. Als Münchner der seit einigen Jahren in Amsterdam lebt, hoffe ich, dass der Bau nun so schnell verwirklicht wird, wie hier die Linie 54 vom vom Hauptbahnhof Amsterdam (https://www.travelguide.amsterdam/de/bahnhof-centraal/hauptbahnhof-amsterdam-centraal/) zum Bahnhof Noord.

  3. Bauer Manfred sagt:

    Warscheinlich überholt die U9 die U5……………………
    Mit anderen Worten, diese U5 wo so wie so schon seit 10 Jahren in Betrieb sein sollte, wird bestimmt Rangmäßig weiterhin in die Warteschleife katapultiert. Denn dieser Münchner Westen ist für das Münchner Rathaus mit seinem OB in Keiner Kategorie eingereiht !
    Die können können ruhig mit Ihren 4 Überfüllten S-Bahnlinien-Linien
    fahren, wenn diese überhaupt fahren. Da reicht ja auch die Tram der >Linie 19
    Eine Viertel Million Anwohner ! Zu dem wird auch diese U5 nach Pasing erst in Frühestens 9 Jahren fertig sein, wenn bis dahin das Budget noch reicht ! Denn das diese U9 noch vor der U5 den Betrieb aufnimmt, dies dürfte feststehen, dafür sorgt das Münchner Rathaus schon. Zu dem wird auch nur für die U5 das Budget erwähnt ! Und dies grenzt für das Objekt am Äußersten Limit ! Zu dem soll auch diese Tunnelbohrmaschine angewandt werden, die allerdings für diese 3-4 Kilometer 9 Jahre benötigen wird. Schlicht weg, das ganze ist für den Münchner Westen unrentabel. Wie schon immer. Zu dem sind es ja auch nur Eine Viertel Million Münchner. Die Spielten vorher keine Rolle ………….
    Waren da nicht noch irgendwelche Rolltreppen und Aufzüge am
    Bahnhof PASING, die seit über 40 Jahre auf Ihren Betrieb und Funktion warteten, dies ist schon ein Starkes Stück, dass dies denen im Münchner Westen genehmigt wurde. Zu dem erstickt dieser Autoverkehr hier im Münchner Westen so wie so, mit diesen Zugereisten in Ihren Diesel-PKWS. Da können Sie ruhig Ihrer U9
    die Vorfahr lassen !

  4. Manfred Bauer sagt:

    Dass diese U5 nach Pasing vielleicht einmal in 10 Jahren in Betrieb geht, kann schon sein ! Da wird aber dieses Münchner Rathaus
    sicherlich Ihre Einwände haben. Das diese U9 vernachlässigt wird.
    Denn diese Linie fährt noch vor der U5 nach Pasing.
    Dass dürfte so Sicher sein, wie das Amen in der Kirche !
    Denn das diese U5 schon seit 20 Jähriger Forderung besteht, dürfte doch jetzt auch ohne Interesse sein ! Ob diese vielleicht in 10 Jahre fertig ist , interessiert dieser Stadt München so wie so nicht.
    Mit ihren Negativen Beispiel, den Elektrifizierten Personenbeförderungsmitteln, sprich Aufzüge und Rolltreppen, diese durften 40 Jahre warten, denn für diesen Münchner Westen und vor allen mit diesem Alten Bahnhof, zeigt diese Landeshauptstadt kein Interesse. Und dann noch diese
    U-Bahnforderung, …..

    • Florian Schütz sagt:

      Hallo Herr Bauer,

      ich kann Ihre Verärgerung über die schleppende Planungsgeschichte der U5 nach Pasing absolut nachvollziehen.
      Mittlerweile bin ich da allerdings sehr zuversichtlich, dass es hier voran geht: alle Planungen sind abgeschlossen und aktuell laufen die Ausschreibungen für die Bauausführung. Neben der Verlängerung der U6 nach Martinsried dürfte die U5 nach Pasing Ende diesen Jahres wirklich im Bau sein mit einer geplanten Fertigstellung bis ca. 2028.

      Für die U9 kann man das übrigens nicht behaupten: dort stehen gerade die Planunterlagen für die Planfeststellung an, eine Fertigstellung vor 2040 ist hier kaum zu erwarten.

Leave a Reply for Hel


 

%d Bloggern gefällt das: