U-Bahn München Blog

C2-Züge bekommen Sonnenschutzfolie

6. Mai 2021

Autor: Florian Schütz — Abgelegt unter: Fahrzeuge — 12:16

Nachdem es in den letzten Sommern mit den C2-Zügen auf den oberirdischen Abschnitten der Linie U6 immer wieder zu Klagen über stark aufgeheizten Zügen kam, rüstet die MVG die Züge nun mit einer Sonnenschutzfolie nach.

Seit Kurzem ist die erste U-Bahn mit getönter Sonnenschutzfolie an den Scheiben der Seitenfenster und Türen des Fahrgastraumes unterwegs, vergleichbar mit den getönten Seitenscheiben beim Auto.

Mitte des Jahres 2021 kommen weitere C2-Züge mit getönten Scheiben hinzu, bei denen die Scheiben nach Umrüstung bzw. schon von Werk ab getönt sind.

Ziel ist es, das Innenraumklima zu verbessern. Bei Fahrten an der Oberfläche schützt die Tönung vor der direkten Sonnen- und UV-Strahlung. An heißen Tagen reduzieren die getönten Scheiben das Aufheizen und senken die Temperaturen im Innenraum, da die Lüftungsanlagen hier teilweise nicht mehr ausreichend kühlere Luft in den Innenraum befördern können und die C-Züge im Gegensatz zu den älteren Fahrzeuggenerationen nicht über eine große Zahl an zu öffnenden Klappfenstern verfügen.

Quelle:

mvg.de – U-Bahn mit Sonnenschutz

Ein Kommentar zu “C2-Züge bekommen Sonnenschutzfolie”

  1. Alex sagt:

    Die UV-Schutzfolien zerstören die Umwelt bis zum 20-Fachen wie die Folierungen der Jubiläumszüge. Ein weiterer und größerer Nachteil ist, dass man fast gar nichts aus den (größeren) Fenstern herausschauen kann. Da kann man nur hoffen, dass nicht alle C2-Züge derartige Scheiben bekommen werden. Oder wäre eine Nachrüstung der Klimaanlage für die modernen Züge klimafreundlicher und optimaler, wenn es aus technischen Gründen problemlos funktioniert?

Einen Kommentar schreiben


 

%d Bloggern gefällt das: