Behinderungen durch Brand am Goetheplatz

19. November 2007

1 Wegen eines Brandes im Müllraum am Bahnhof Goetheplatz kam es am 19.11.07 zu größeren Behinderungen auf den Linien U3/6.

Am frühen Nachmittag hatte sich aus unbekannter Ursache in dem direkt am Fuße des Aufgangs zwischen Lindwurm- und Goethestraße gelegenen Müllraum ein Brand entwickelt. Von der um 14:34 alarmierten Feuerwehr wurde vorsorglich ein Großaufgebot zum Einsatzort geschickt. Schon nach wenigen Minuten konnte der Brand gelöscht werden.

Zur Entlüftung der verrauchten Station setzte die Feuerwehr Hochleistungslüfter sowie einen Großlüfter ein. Die MVG schickte vor Wiederaufnahme des regulären Betriebes mehrere leere Züge durch die Tunnel, um die Entrauchung weiter zu beschleunigen.

Bis etwa 15:20 war der U-Bahn-Verkehr zwischen Marienplatz und Implerstraße unterbrochen, danach konnte der Betrieb wieder aufgenommen werden, bis 15:40 allerdings ohne Halt am Goetheplatz.

Weitere Bilder

1 Feuerwehr im Einsatz
Foto: Feuerwehr
1 Feuerwehr im Einsatz
Foto: Feuerwehr
1 Großlüfter zur Entrauchung
Foto: Feuerwehr
1 Abgesperrter Abgang
am Goetheplatz
1 Aus dem Müllraum
entfernte Mülltonnen
1 Der vom Brand
betroffene Müllraum

Weitere Informationen

Berufsfeuerwehr München: Rauch in U-Bahnhof am Goetheplatz