Lift am Marienhof geht in Betrieb

5. September 2007

Aufzug am Marienhof Nach einigen Verzögerungen ging diese Woche der Aufzug vom Marienhof zum U-Bahnhof Marienplatz in Betrieb. Im westlichen Startschacht der Tunnelerweiterung wurde zudem ein Fluchttreppenhaus eingebaut.

Gut ein Jahr nach Eröffnung der Bahnsteigerweiterung konnte jetzt auch der lange erwartete Aufzug am Nordende des U-Bahnhofs eröffnet werden. Er ermöglicht eine direkte Verbindung von der Oberfläche am Marienhof zur Bahnsteigebene des Richtungsgleises der U3 Fürstenried West und der U6 Richtung Klinikum Großhadern.

Der Lift befindet sich im Startschacht Weinstraße der Bahnsteigerweiterung, die von 2003 bis 2006 gebaut wurde. Außerdem befindet sich dort auch ein zusätzliches Fluchttreppenhaus, das direkt an die Oberfläche führt, im Normalbetrieb aber nicht betreten werden kann.

Nachgerüsteter Lift am Marienhof Für Fahrgäste mit Mobilitätseinschränkungen, Mütter mit Kinderwagen und alle anderen, die möglichst einfach die Oberfläche am Marienhof erreichen wollen, entfällt damit das lästige Umsteigen vom bestehenden Lift ins Sperrengeschoss im Zugangsbereich zur S-Bahn in einen weiteren Lift, der nur vom Zwischengeschoss zur Oberfläche vor dem Kaufhof am Marienplatz führt.

Beim Bau einer zweiten S-Bahn-Stammstrecke würde diese an den bisherigen U-Bahnhof im Bereich der beiden Startschächte der Tunnelerweiterung angeschlossen. Dabei ist auch geplant, beide Startschächte zu verbinden und damit auch die Entfernung zwischen dem Bahnsteig Richtung Norden und dem neugebauten Aufzug. Momentan muss man dafür bis zum Querbahnsteig zur S-Bahn, ansonsten gibt es keine Verbindung zwischen beiden Bahnsteigen auf derselben Ebene.