Schienenschleifarbeiten - Behinderungen auf U2 und U3

28. Januar 2007

Schienenschleifzug Speno in Giesing SchienenschleifzugIm Münchner U-Bahn-Netz werden die nächsten Wochen wieder Schienenschleifarbeiten durchgeführt. Dafür wird wieder der Schienenschleifzug der Firma Speno zu Gast sein.

Ein Großteil der Arbeiten wird im Spätverkehr, bei dem der Betrieb in einem Abschnitt eingleisig abgewickelt werden kann, und in der nächtlichen Betriebsruhe durchgeführt. Wegen der hohen Miete für den Schleifzug können aber nicht alle Arbeiten behinderungsfrei durchgeführt werden.

Daher kommt es an drei Tagen zu Behinderungen im U-Bahnverkehr:

Hintergrund des Schienenschleifens sind durch normale Abnutzung entstehende Unebenheiten und Verunreinigungen auf den Schienenlaufflächen. Da die Schienen als Rückleiter für den Stromfluss genutzt werden, beeinträchtigt schlechterer Kontakt zu den Schienen die Fahr- und insbesondere Bremseigenschaften der Züge. Außerdem führen unebene Schienen natürlich auch zu verringertem Fahrkomfort.