U-Bahnhof Oberwiesenfeld (U3)

Olympiazentrum  » 1061m »
Kürzel: ON
Eröffnung: 28. Oktober 2007
Koordinaten: 48.186 °n.B., 11.547682 °ö.L.
Stationsschild U-Bahnhof Oberwiesenfeld
Karte

Der U-Bahnhof Oberwiesenfeld erschließt Teile Milbertshofens sowie den nördlichen Olympiapark, außerdem dient er der Verkehrs­anbindung der Industrie- und Gewerbe­ansied­lungen entlang der Moosacher Straße. Seinen Namen trägt er nach dem Oberwiesenfeld, das heute größtenteils vom Olympiapark und dem Olympischen Dorf eingenommen wird.

Die säulenlose Bahnsteigs­halle liegt in Ost-West-Richtung unter der Moosacher Straße. Über 16 Oberlichter, die südlich der Moosacher Straße liegen, wird er mit Tageslicht versorgt. Durch eines der Oberlichter führt ein Lift vom Bahnsteig direkt ins Freie, er ist an das östliche Sperren­geschoss über einen Steg angebunden. Ein weiterer Lift im Sperren­geschoss führt nördlich der Moosacher Straße an die Oberfläche.

Fahr- und Festtreppen verbinden den Bahnsteig mit den beiden Sperreng­eschossen am Ost- und Westkopf des Bahnsteigs, auf beiden Seiten ist hier auch ein Kiosk bzw. Backshop vorhanden. Aufgänge beidseits der Moosacher Straße machen ihn einfach erreichbar. Auf der Südseite gibt es ferner eine "Kiss&Bye-Spur".

Die Wände sind mit Aluminum-Paneelen verkleidet. Für die Gestaltung des an der Südseite aufgebrachten Bildes "Ornament" zeichnet sich Rudolf Herz verantwortlich. Es zeigt feine geometrische Muster in Form eines Labyrinths. Die Nordwand ist mit orangenen Paneelen verkleidet, die an das orange der Olympialinie anknüpfen sollen. Die Gesamtplanung des Bahnhofs lag bei Paul Kramer und Manfred Rossiwal-Jespersen vom städtischen Baureferat.

Der Bahnsteig liegt rund 11,5 Meter unter der Erdoberfläche, die Breite des Bauwerks liegt bei knapp 18 Metern zwischen den beiden 1,20 Meter breiten Schlitzwänden. Westlich des Bahnhofs schließt sich ein Wendegleis im Tunnel an.

Der Planungsname dieses Bahnhofs war "Olympiapark Nord". Auf Wunsch des örtlichen Bezirks­auschusses wurde der Name jedoch noch vor der Eröffnung auf die historische Flur­bezeichnung des Geländes des heutigen Olympiaparks geändert. Seit 1972 trug der U-Bahnhof Olympiazentrum den Zusatz "Oberwiesen­feld" an zwei Stellen an den Außenwänden des Bahnhofs.

Bilder vom Eröffnungstag

Ausfahrender Eröffnungszug im U-Bahnhof Oberwiesenfeld Ausfahrender Eröffnungszug im U-Bahnhof Oberwiesenfeld
U-Bahnhof Oberwiesenfeld U-Bahnhof Oberwiesenfeld
U-Bahnhof Oberwiesenfeld U-Bahnhof Oberwiesenfeld
U-Bahnhof Oberwiesenfeld, links der Eröffnungszug U-Bahnhof Oberwiesenfeld, links der Eröffnungszug

Bilder aus der Bauphase

U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau
U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau
U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau
U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau

Weitere Bilder des U-Bahnhofs Oberwiesenfeld

U-Bahnhof Oberwiesenfeld U-Bahnhof Oberwiesenfeld
U-Bahnhof Oberwiesenfeld U-Bahnhof Oberwiesenfeld
Östlicher Bahnhofskopf im U-Bahnhof Oberwiesenfeld Östlicher Bahnhofskopf im U-Bahnhof Oberwiesenfeld
U-Bahnhof Oberwiesenfeld U-Bahnhof Oberwiesenfeld
Östliches Sperrengeschoss im U-Bahnhof Oberwiesenfeld Östliches Sperrengeschoss im U-Bahnhof Oberwiesenfeld
U-Bahnhof Oberwiesenfeld U-Bahnhof Oberwiesenfeld
U-Bahnhof Oberwiesenfeld U-Bahnhof Oberwiesenfeld
C2-Zug 735 in Sonderfolierung "50 Jahre U-Bahn" im U-Bahnhof Oberwiesenfeld C2-Zug 735 in Sonderfolierung "50 Jahre U-Bahn" im U-Bahnhof Oberwiesenfeld
C2-Zug 716 am ersten offziellen Betriebstag auf der U3 im U-Bahnhof Oberwiesenfeld C2-Zug 716 am ersten offziellen Betriebstag auf der U3 im U-Bahnhof Oberwiesenfeld
C-Zug 606 als U3 im U-Bahnhof Oberwiesenfeld C-Zug 606 als U3 im U-Bahnhof Oberwiesenfeld
A-Wagen 167 als U3 im U-Bahnhof Oberwiesenfeld A-Wagen 167 als U3 im U-Bahnhof Oberwiesenfeld
A-Wagen 321 als U3 im U-Bahnhof Oberwiesenfeld A-Wagen 321 als U3 im U-Bahnhof Oberwiesenfeld
Großer Andrang im neu eröffneten U-Bahnhof Oberwiesenfeld Großer Andrang im neu eröffneten U-Bahnhof Oberwiesenfeld
OB Ude gibt das Signal zur Eröffnung der U3-Verlängerung OB Ude gibt das Signal zur Eröffnung der U3-Verlängerung
MVG-Chef König mit der Betriebserlaubnis, daneben OB Ude MVG-Chef König mit der Betriebserlaubnis, daneben OB Ude
Rosemarie Hingerl, Christian Ude, Karin Roth, Herbert König vor dem Eröffnungszug Rosemarie Hingerl, Christian Ude, Karin Roth, Herbert König vor dem Eröffnungszug
Herbert König, Christian Ude, Karin Roth und Rosemarie Hingerl im Eröffnungszug Herbert König, Christian Ude, Karin Roth und Rosemarie Hingerl im Eröffnungszug
Östliches Sperrengeschoss des U-Bahnhofs Oberwiesenfeld Östliches Sperrengeschoss des U-Bahnhofs Oberwiesenfeld
Blick vom östlichen Sperrengeschoss des U-Bahnhofs Oberwiesenfeld auf den Bahnsteig Blick vom östlichen Sperrengeschoss des U-Bahnhofs Oberwiesenfeld auf den Bahnsteig
U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau
Blick vom westlichen Sperrengeschoss des U-Bahnhofs Oberwiesenfeld auf den Bahnsteig Blick vom westlichen Sperrengeschoss des U-Bahnhofs Oberwiesenfeld auf den Bahnsteig
Wandbewehrung der Innenschale vor einer Bohrpfahlwand im U-Bahnhof Oberwiesenfeld Wandbewehrung der Innenschale vor einer Bohrpfahlwand im U-Bahnhof Oberwiesenfeld
Wandbewehrung der Innenschale vor einer Bohrpfahlwand im U-Bahnhof Oberwiesenfeld Wandbewehrung der Innenschale vor einer Bohrpfahlwand im U-Bahnhof Oberwiesenfeld
U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau
U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau
Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau, im Hintergrund Schildvortrieb Richtung Olympiazentrum Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau, im Hintergrund Schildvortrieb Richtung Olympiazentrum
U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau, im Hintergrund Schildvortrieb Richtung Olympiazentrum U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau, im Hintergrund Schildvortrieb Richtung Olympiazentrum
U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau U-Bahnhof Oberwiesenfeld im Rohbau
Olympiazentrum  » 1061m »