U-Bahnhof Freimann (U6)

« 1431m «  Kieferngarten
Studentenstadt  » 1087m »
Kürzel: FR
Eröffnung: 19. Oktober 1971
Koordinaten: 48.192 °n.B., 11.6144 °ö.L.
Stationsschild Freimann

Der U-Bahnhof Freimann liegt im gleichnamigen nördlichen Münchner Stadtteil, der stark von Verkehrs­infra­struktur aller Art zergliedert ist. Er liegt als ebenerdiger Bahnhof direkt neben der Bundesautobahn 9 München-Nürnberg.

Bei seiner Eröffnung verfügt der Bahnhof nur am Nordende über einen Zugang, der über eine Fahr- und Festtreppe mit dem darunter­liegenden Sperren­geschoss und der Oberfläche westlich der U-Bahn-Strecke verbunden ist. Zur Ostseite existiert kein Zugang, da hier unmittelbar die A9 anschließt.

Der im Jahr 2009 eröffnete Südzugang ist über Treppen sowie Liftanlagen mit einem die U-Bahnstrecke überquerenden Fußgänger­steg verbunden, der wiederum an eine Autobahn­unterführung angeschlossen ist. Der Weg auf die östliche Auto­bahn­seite ist nun also auch ohne langen Umweg über den Nordkopf des Bahnhofs möglich.

Etwa 2/3 der Bahnsteigl­änge von Norden her sind überdacht, darunter befinden sich diverse Sitz­gelegenheiten und Fahrgast­informations­vitrinen sowie pro Gleisseite zwei Zugziel­anzeiger.

Der Planungsname dieses Bahnhofs war "Harnierplatz", der nur wenig entfernt vom nördlichen U-Bahnausgang liegt.

Umbau

Bahnhof Freimann vor dem Umbau Bahnhof Freimann vor dem Umbau
Freimann vor dem Umbau, rechts die Lärmschutzwand der A9 Freimann vor dem Umbau, rechts die Lärmschutzwand der A9
Nordzugang in Freimann vor dem Umbau Nordzugang in Freimann vor dem Umbau
Freimann nach dem Umbau Freimann nach dem Umbau
Blick vom Südzugang auf den Bahnhof Freimann Blick vom Südzugang auf den Bahnhof Freimann
U-Bahnhof Freimann mit ausrückender U3 U-Bahnhof Freimann mit ausrückender U3

Der Bahnhof Freimann war bis ins Jahr 2009 der einzige Münchner U-Bahnhof, der nicht barrierefrei erreichbar war. Der barrierefreie Umbau wurde allerdings im Jahr 2006 begonnen. In einem ersten Schritt wurde der alte Bahnsteig­belag abgetragen und der darunter­liegende Beton saniert, hierzu wurde der Bahnhof über die Sommerferien gesperrt.

Im Sommer 2007 wurde zeitgleich die Sanierung des Daches und der Bau einer neuen Fußgänger­brücke mit Aufzügen im Süden des Bahnhofes gestartet. Der Bau des neuen Südzugangs dauerte etwa 2 Jahre, nach dessen Fertig­stellung wurde der alte Nordzugang renoviert. Dabei wurde auch das Sperren­geschoss umgebaut und etwas vergrößert.

Der Südzugang besteht aus einer Fußgänger­brücke, die mit dem Bahnsteig sowie der Umgebung östlich und westlich der U-Bahnstrecke über jeweils eine Festtreppe sowie einen Aufzug verbunden sind. Der südliche Bahnsteig­bereich sowie die neue Zugangsbrücke ist jedoch nicht überdacht.

Weitere Bilder

U-Bahnhof Freimann kurz nach Eröffnung 19. Oktober 1971 U-Bahnhof Freimann kurz nach Eröffnung 19. Oktober 1971
« 1431m «  Kieferngarten
Studentenstadt  » 1087m »