U-Bahnhof Böhmerwaldplatz (U4)

« 838m «  Prinzregentenplatz
Kürzel: BO
Eröffnung: 27. Oktober 1988
Koordinaten: 48.1435 °n.B., 11.6155 °ö.L.
Stationsschild Böhmerwaldplatz
Karte

Der Bahnsteig des U-Bahnhofs Böhmerwaldplatz liegt unter dem Mittleren Ring und wurde bereits so konzipiert, dass der geplante Straßen­tunnel des Mittleren Rings ohne Ver­änderungen am U-Bahn-Bauwerk etwa 20 Jahre nach Bau des U-Bahnhofs direkt darüber gebaut werden konnte. Zusammen mit seinen Nachbar­bahnhöfen erschließt er das dicht besiedelte Bogenhausen, hier im speziellen die Parkstadt Bogenhausen.

Der in einer Kurve liegende Bahnsteig ist mit einer Säulen­reihe in Bahnsteigmitte ausgestattet. Diese Säulen sind mit grün emailierten Blechen verkleidet, die im oberen Bereich baumförmig nach außen gezogen sind, was an den namens­gebenenden Böhmerwald erinnert. Diese "Baumreihe" überspannt fast den gesamten Bahn­steigs­bereich.

Die Wände sind mit lichtblauen Blechtafeln verkleidet, die farblich zum knalligen Grün einen starken Kontrast bieten. Die Decken sind in Sichtbeton belassen, sie sind lediglich im selben Blauton gestrichen wie die Wandpaneele.

Das südliche Sperren­geschoss ist über Fest- und Fahr­treppen mit Bahnsteig und Oberfläche verbunden und mündet auf der Westseite des Mittleren Rings zum Böhmerwald­platz hin, der sich von dort in Richtung Westen erstreckt.

Das kleinere nördliche Sperren­geschoss ist über eine Fahr- und Festtreppe mit dem Bahnsteig verbunden. Von dort aus führt eine weitere Treppen­anlage zur Oberfläche. Der Lift am nördlichen Bahnsteigende führt ebenso wie die Treppenanlage nur auf die Ostseite des Mittleren Rings, der hier an die Wohnblöcke der Busching­straße angrenzt. Zwischen den Zugangs­bauten und oberhalb des U-Bahnhofs quert der Richard-Strauss-Tunnel im Zuge des Mittleren Ringes.

« 838m «  Prinzregentenplatz