Stadtratsanfrage zu den Bauarbeiten in Freimann

24. November 2006

1 Am Bahnhof Freimann wird seit geraumer Zeit der Bahnsteig saniert. Die Antworten auf eine Stadtratsanfrage über den Baufortschritt hierzu wurden jetzt veröffentlich.

Zuerst wurde in einer 1,5-monatigen Sperrung der alte Bodenbelag des Bahnsteigs entfernt und der darunterliegende Beton saniert (siehe Kein Halt in Freimann in den Sommerferien und Bauarbeiten in Freimann enden vorzeitig). Nach der Wiedereröffnung war allerdings der Boden nur notdürftig mit einem roten rauen Belag bedeckt. Dies veranlasste die beiden Stadträte Gast und Schmidbauer der CSU am 6. Oktober zu einer Stadtratsanfrage zur Verkehrssicherheit und zum Baufortschritt in Freimann. Kritisiert wurde dabei vorallem, dass der Bahnhof über keinen Bodenbelag und über keine Sitzbänke verfügt und die Arbeiten nicht voranschreiten würden. Wenige Tage nach Einreichung der Anfrage wurden die Bauarbeiten allerdings bereits wieder fortgesetzt.

Am 21. November wurden die Antworten der MVG und der Baureferats auf die Anfrage veröffentlicht. Als Grund für die Verzögerung wurde dabei angegeben, dass der frische Beton vor Aufbringen des neuen Bodenbelags aushärten musste, und deswegen eine Pause bei den Bauarbeiten nötig war. Außerdem wurden die Bauarbeiten während des Papstbesuchs und der Oktoberfestes aufgrund der größeren Fahrgastandrangs unterbrochen. Sowohl MVG als auch Baureferat geben an, dass über eine mangelnde Absicherung der Baustelle nichts bekannt sei.

Der weitere Zeitplan der Baustelle ist auch Thema der Anfrage: Im Sommer 2007 soll zeitgleich eine Sanierung des Daches und der Bau einer neuen Fußgängerbrücke mit Aufzug im Süden des Bahnhofes starten. Der Bau des neuen Zugangs soll 1,5 bis 2 Jahre dauern, und nach dessen Fertigstellung soll dann der alte Nordzugang renoviert werden.

1