Engpässe auf der U6 bei Werktagsspielen des FC Bayern

17. Januar 2007

Wie die Süddeutsche Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, kommt es auf der U6 bei Werktagsspielen des FC Bayern zu teils erheblichen Engpässen.

Die Probleme entstehen durch eine Überlagerung des Einkaufs- und Berufsverkehrs mit der Anreise der Fans zu den inzwischen um eine Stunde früher um 20 Uhr beginnenden Spielen. In dieser Zeit sind die Linien U3 und U6 allerdings ohnehin bereits sehr stark ausgelastet. Teilweise treffen Fußballfans wohl sogar zu spät im Stadion ein.

Die MVG hat sich daher an den FC Bayern mit der Bitte gewandt, die Spiele erst um 21 Uhr beginnen zu lassen, was von diesem jedoch mit der Begründung abgelehnt wurde, dass der Spielbeginn vom Fußballverband festgelegt wird. Nun möchte die MVG trotz eher geringer Erfolgsaussichten bei diesem eine Verschiebung erwirken.

1

Quellen

  1. Süddeutsche Zeitung, 17.1.2007, Seite N2